Internationales Innovationsnetzwerk Human-Traffic-Wildlife

Die Partner des internationalen Innovationsnetzwerkes Human-Traffic-Wildlife haben es sich zum Ziel gesetzt, neue Technologien, Systeme und innovative Produkte zur Rettung von Wildtieren zu entwickeln.

Die zunehmende Überschneidung der Lebensräume von Mensch und Wildtieren führt zu immer gravierenderen, grenzüberschreitenden Folgen:

  • steigende Anzahl von Verkehrsunfällen mit Wildtieren
  • materielle Schäden in der Land- und Forstwirtschaft
  • Auswirkungen auf die Infrastruktur
  • Reduzierung der Wildbestände
  • Veränderung des Images von Wildtieren u. v .w.

Zur Lösung dieser Konfliktsituationen hat sich das Netzwerk folgende Forschungsschwerpunkte und Zielstellungen gesetzt:

  • Entwicklung einfach anwendbarer Wirkstoffe in einer biologisch abbaubaren Trägermatrix
  • Entwicklung erforderlicher Ausbringungstechnologien
  • Langzeitlagerung von olfaktorisch-wirksamen Materialien
  • Nutzbarkeit alternativer Trägermaterialien und Wirkstoffe unter Beachtung von Naturschutz und Ökologie
  • unkonventionelle und nicht-olfaktorische Anwendungen
  • Verbesserung von Wirtschaftlichkeit für den Anwender

Das internationale Netzwerk Human-Traffic-Wildlife wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und koordiniert von der FGMD GmbH. Gern können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

 

FGMD GmbH   Netzwerkmanagement:
FGMD GmbH
Tel.: +49 (0) 3727 599970
Fax: +49 (0) 3727 5999730
E-Mail: pm@fgmd.de
www.fgmd.de